Suchen

Kultur & Tradition

Das hohe kulturelle Niveau der Insel spiegelt sich im Alltag der Parianer wider. Von den traditionellen Festen und Sitten bis zu den Feierlichkeiten der großen religiösen Feiertage und der heimischen Heiligen, spielen die Musik- und Tanzveranstaltungen und Aktivitäten eine Hauptrolle. Die Parianer, die für ihre musikalische und tänzerische Begabung bekannt sind, beziehen das Tanzen in allen ihren gesellschaftlichen Veranstaltungen mit ein. Und natürlich kann man nicht ohne Essen und Getränke feiern. Die traditionellen Klänge der Tsampouna (Sackpfeife) und der Toumbaki (Trommel), Tanz und Musik begleiten traditionelle Delikatessen, Wein und Souma und gehören zum Erfolgsrezept eines Festes, das alles hat.

ekdiloseis01

Die bekanntesten Volksfeste der Insel sind mit religiösen Feierlichkeiten verbunden, zu denen die Rekonstruierung des Lebens und der Leiden Christi zu Ostern und der 15. August zählen. Folgend beschreiben wir Ihnen die wichtigsten Veranstaltungen, die auf Paros stattfinden:

                Karneval: Verschiedene Betriebe und viele lokale kulturelle Vereine veranstalten ihre eigenen Festabende. Folgen Sie den Narren von Naousa, Marpissa und Parikia und tanzen Sie rund um das traditionelle Gaitanaki (ähnlich wie der Maibaum) in Aliki.

                Rosenmontag: In allen Dörfern finden verrückte Feten statt, die mit den traditionellen Fastengerichten begleitet werden. Selbstgebaute Winddrachen verschenken dem Himmel von Paros Farben und die Kinder basteln die „Kiria Sarakosti“, eine Stoffpuppe mit sieben Beinen – ein Bein für jede Fastenwoche.

                Karfreitag: Die Kreuzabnahme Christi mit byzantinischer Pracht bei der Panagia Ekatontapyliani und Ai Giorgis bei den Felsen von Lagada. Mittagessen mit „Revithada“ (Kichererbsensuppe) in Prodromos. Rekonstruierung der Leiden Christi in Marpissa, Marmara, Prodromos, Lefkes und Aspro Chorio. Ein Brauch, der seit 1924 in Marpissa wiederbelebt wird, wo die jungen Männer und Frauen der Dörfer die Leiden Christi während der Karfreitagsprozession in einer ergreifenden Atmosphäre rekonstruieren. Ergreifende Momente im malerischen Kostos. Spät am Abend versammeln sich die Karfreitagsprozessionen in Parikia und Naousa. Nachtgottesdienst im Kloster Agii Theodori und dem historischen Männerkloster in Logovardas

                Der Freitag nach Ostern: Der Feiertag der Zoodochou Pigis (lebensspendende Quelle) in Aspro Chorio mit Fete, Tanz, Essen und Wein.

                8. Mai: Die Feier des Agios Ioannis des Theologen in Drios.

                23. Juni: Vom 21. bis zum 23. Juni wird auf Paros der Brauch des „Klidonas“ wiederbelebt bei dem die Bewohner große Feuer machen und die Maikränze verbrennen. Der Sprung über das Feuer soll die bösen Geister austreiben und einer anderen Tradition zufolge soll der zukünftige Ehemann den unverheirateten Frauen offenbart werden. Die bekanntesten Volksfeste finden in Prodromos, Naousa und Alikes statt, wo die Meze mit Fisch und Meeresfrüchten und die traditionelle Musik bis in die Morgenstunden dauern.

                Kulturelles Volksfest in Aliki auf Paros: Jedes Jahr werden drei Tage ausgewählt und insbesondere jeden Juni, während denen Veranstaltungen im Ort Aliki auf Paros mit dem Titel: „GIORGOS KONITOPOULOS“ stattfinden zu Ehren und zum Andenken an den großen Musiker und Komponisten der traditionellen griechischen Volksmusik aus Naxos, der einen großen Teil seines Lebens in Aliki auf Paros verbrachte. Diese Veranstaltungen zielen darauf ab, die Nachricht zu verbreiten, dass die griechische Kultur niemals abstirbt, indem die Musik, die Bräuche und unser Heimatort geworben werden und entsprechende Gruppen eingeladen werden, die alle kulturellen Aspekte und Stile aus ganz Griechenland vertreten.

   2. Juli: In Naousa findet das Fisch- und Weinfest statt. Dadurch ehren die Einwohner das Meer und das Land, die jahrelang so viele Familien unterhalten.

        17. Juli: Die Wiederbelebung der „Tsampouna“ (Sackpfeife) in Naousa.

         24. Juli: Der Feiertag der Agia Anna in Parikia.

        6. August: Der Feiertag der Metamorfosis tou Christou (Verklärung des Herrn) in Marpissa und das „Fischfest“ in Aliki zu Ehren des Meers und der Fische, die duzende heimische Familien unterhalten.

   15. August: Der größte Feiertag der Orthodoxen Kirche wird mit besonderer Frömmigkeit auf Paros gefeiert. Bei der Panagia Ekatontapyliani findet eine prachtvolle und offizielle Liturgie statt und am Nachmittag folgt eine große Parade und Prozession der Ikone in Parikia. Am Abend wird der Strand von Parikia mit beeindruckenden Feuerwerken und Wasserfahrzeugen zu Ehren der Jungfrau Maria beleuchtet. Es folgt Fete, Tanz, Gesang und reichlich Wein und Essen.

  23. August: Das Piratenfest in Naousa, wo der Angriff im Jahr 1537 von Barbarossa und seiner Piraten in Naousa nachgespielt wird. Während dieses Angriffs wurden die Frauen der Bewohner von Naousa geklaut und es folgte ein Kampf, um diese zurückzugewinnen.

     27. August: Der Feiertag des Agios Fanourios. Fest, Tanz und Musik in Ambelas.

  28. & 29. August: Der Feiertag des Agios Ioannis Detis beim gleichnamigen Kloster in der Bucht von Naousa (im Umwelt- und Kulturpark) und das Fest „KARAVOLAS“ in Lefkes, das die Besucher gastronomisch hinreißt.

      Anfang September: Feier der „Trata“ (eine Art Fischerboot) in Parikia.

   Anfang September am Sonntag vor dem Feiertag des Stavrou (Heiliges Kreuz): Der Feiertag des Agios Chrisostomos aus Smyrna mit einer Veranstaltung zu Ehren von Kleinasien mit traditionellen Tänzen, Aktivitäten und Liedern aus Kleinasien.

     8. September: Die Feier der Pera Panagia in Marmara.

  Herbst: Das Fest der Souma (lokales „Tsipouro“). Rund um das Feuer, wo der Kessel mit dem Raki ist, werden lokale Würste und Koteletten, kleine Oktopusse und frische Calamares gegrillt. Die Parianer kosten die neue Souma und die lokalen Mezes. Sie feiern, singen und tanzen in Begleitung von traditioneller Volksmusik der Insel. Dieses Verfahren ist eine einzigartige Gelegenheit für eine kleine Fete.

 „Diadromes sti Marpissa“: Es handelt sich um ein dreitägiges, interaktives, kulturelles Fest in Marpissa. Das Hauptkonzept des Festes ist die Schaffung von thematischen Routen durch die traditionelle Siedlung von Marpissa, wo Aktivitäten für drei Tage veranstaltet werden. Es richtet sich nach einem empirischen Vorgehen bezüglich der Aktivitäten, so dass sich jeder an sie aktiv beteiligt. Die „Diadromes sti Marpissa“ entstanden durch die Vision einer Freiwilligengruppe mit unterschiedlichem Alter und Beruf, die aufgrund ihrer Liebe für diesen Ort und ihrer Bereitschaft etwas zu leisten, den originellen Charakter des Dorfes und deren Einwohner zu werben versuchen. Unsere Initiative zielt darauf ab, den Teamgeist und das Handeln der Einwohner und der Besucher anzuregen, die gesellschaftlichen Beziehungen zu verbessern und die Kreativität der Teilnehmer zu entwickeln. Die Gruppe der Veranstalter besteht aus ca. 50 Freiwilligen jedes Alters und Berufes: Architekten, Grafikdesigner, Pädagogen, Philologen – Übersetzer, Musiker, Künstler, PR-Sachbearbeiter, Programmierer. Für weitere Informationen und das Veranstaltungsprogramm besuchen Sie die Webseitewww.stimarpissa.gr!

 

 

ekdiloseis02

Das ganze Jahr über und insbesondere im Sommer veranstalten die kulturellen Vereine und die Gemeinde Paros zahlreiche kulturelle Ereignisse: Konzerte, Theaterveranstaltungen, Sportwettkämpfe, Bilder- und Bildhauerkunstausstellungen, Kunst Workshops und vieles mehr.

Um mehr über die kulturellen Ereignisse zu erfahren, können Sie kostenlos die gemeinnützige städtische Gesellschaft der kulturellen Entwicklung von Paros auf folgende Nummer wählen: Tel.: +30 2284360167. Außerdem können Sie zu folgenden kulturellen Vereinen der verschiedenen Ortschaften Kontakt nehmen:

  •  „ARCHILOCHOS” kultureller Verein von Paros

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Web: www.archilochos.gr

  • Musik- und Tanzgruppe „Naousa Parou“

Tel: +30 2284052284, +30 2284051724

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Web: www.users.otenet.gr/~parofolk/naussa.htm

  •  Tanzgruppe von Naousa

Tel/ Fax: +30 2284052971
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
AdresseNaousa Paros 84401
  •  Kultureller Verein von Agäria Paros

Tel: +30 2284091870, +30

Fax: +30 2284091283

Mob: 6998413888

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Web: www.alikiparos.gr

  • Kultureller Verein „ATLANTIS“ Aspro Chorio Paros

Tel: +30 2284042861

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Web: atlantisparos.blogspot.gr

  •   Entwicklungsverein von Molos – Tsoukalia – Glifades „PROODOS – ANAPTYXI“

Tel: +30 2284024730 (Marouso Tzanakopoulou)

Tel: +30 6974167782 (Mariletta Kefala)

Tel: +30 2284041926 (Moschoula Antiparioti)

Web: proodosmolos.blogspot.gr